Foto: pixabay.com

Blutspende-Aktion des Barsinghäuser Aktiv Zentrums und DRK-Ortsverein

Der Ortsverein des DRK Barsinghausen hat am 07. August 2009 eine Blutspende der besonderen Art durchgeführt. Anlässlich des Sommerfestes des Barsinghäuser Aktiv Zentrum (BAZ) und des DRK-Ortsvereins Barsinghausens machte des Blutspendemobil des DRK-Blutspendedienstes NSTOB an der Bunsenstraße Halt.

Insgesamt konnte der DRK-Ortsverein 80 Blutspender im Sattelschlepper des Blutspendedienstes begrüßen, resümierte der zweite Vorsitzende Helmut Ebendorff den Tag. "Auch heute hatten wir wieder 21 Neuspender", freut sich Ploberger. Unser JRK war wieder mit Begeisterung dabei, es unterstütze am Buffet und an der Anmeldung zur Blutspende, berichtet Sabine Liebig stolz. Ebenfalls überreichte der 1. Vorsitzende des Ortsvereins Patrick Ploberger Ilona Langer-Hensel, der Geschäftsführerin des BAZ, den neuen automatisch-externen Defibrillator (AED). "Das DRK hat bereits einige Mitarbeiter von uns auf das neue Gerät geschult", erklärt Ilona Langer-Hensel, die Geschäftsführerin des BAZ, "in den nächsten WEochen folgen alle restlichen Mitarbeiter." Im Kampf gegen den plötzlichen Sekundenherztod und für einen erweiterten medizinischen Standard stellt das DRK Barsinghausen einen automatischen-externen Defibrillator (AED) zur Verfügung. "Daneben werden alle Mitarbeiter in den Umgang in diese Geräte in einem Erste-Hilfe-Kurs umfangreich ausgebildet." betont Ploberger die Ko-operation. Im Gegenzug gewährt das BAZ DRK-Mitgliedern Sonderkonditionen für Trainingskurse. "Auch für uns ist dies eine schöne Werbung", berichtet Patrick Ploberger stolz. "So können wir unser Wissen richtig weitergeben und können selbst für unsere Gesundheit profitieren."