Foto: pixabay.com

Das Blutspende-Mobil kommt am 16. August ins BAZ

Fitnessstudio engagiert sich bereits seit 5 Jahren für das Ehrenamt in Barsinghausen 

Der DRK-Ortsverein Barsinghausen führt in Zusammenarbeit mit dem Barsinghäuser Aktiv Zentrum (BAZ) eine Blutspende-Veranstaltung durch. Das DRK-Blutspende-Mobil steht am Freitag dem 16. August 2013 in der Zeit von 16-20 Uhr vor dem BAZ an der Bunsenstraße 10, für den Aderlass bereit. Im Anschluss an die Blutspende steht ein leckeres Grillbuffet mit hausgemachten Salaten zur Stärkung bereit. Außerdem bekommt jeder Spender als Dankeschön für die Unterstützung eine Obst-Tüte geschenkt.

 

„Über das mittlerweile 5 Jahre anhaltende Engagement der BAZ-Geschäftsführerin, Ilona Langer-Hensel, freuen wir uns sehr. Leider ist es heutzutage nicht mehr selbstverständlich, ehrenamtliche Organisationen in einer solchen Form zu unterstützen.“ Berichtet Patrick Ploberger, erster Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Barsinghausen. „Ilona Langer-Hensel und Ihr Team sind mit Barsinghausen verbunden und engagieren sich für die Menschen hier vor Ort, persönliche Kontakte spielen hier eine wichtige Rolle. Hier sind Geschäftsführerin und das Team für uns Ehrenamtliche greifbar.

Das BAZ unterstützt das DRK bei der Durchführung der Blutspende-Veranstaltung im Gegenzug bildet das DRK die BAZ-Mitarbeiter in der „Ersten-Hilfe“ sowie im Umgang mit medizinischen Hilfsmitteln aus. „Das BAZ besitzt eine gute medizinische Ausstattung, vom automatischen Defibrillator (AED) bis zum Verbandmaterial ist alles vorhanden, die Trainer sind gut auf eventuelle Notfallsituationen vorbereitet, hier kann man sich wirklich gut aufgehoben fühlen.“ Berichtet der Schatzmeister des DRK und BAZ-Mitglied, Christian Merker.

Das DRK in Barsinghausen würde in Zukunft gerne auch mit anderen barsinghäuser Unternehmen ähnliche Kontakte knüpfen.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Blutspenden ab einem Alter von 69 Jahren sind nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB auch möglich. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.