Foto: pixabay.com

DRK stellt wieder den Wunschbaum auf

Zum zehnten Mal startet der Stadtverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit seinen acht Ortsvereinen seine Aktion Wunschbaum. Er steht wie gewohnt in der HAZ/NP-Geschäftsstelle in Barsinghausen, Marktstraße 10. Erneut sollen Kinder und Jugendliche aus Familien beschert werden, in denen keine üppigen Geschenke verteilt werden können.

151127 TECZ wunschb 2 Heidi Wahl und Gabriele Rother vom DRK sowie Regionalverlagsleiter Michael Gruber, von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, haben 50 Wunschzettel an  den Tannenbaum gehängt. Ab sofort kann sich jeder, der Kindern eine Weihnachtsfreude machen möchte, einen Wunschzettel aussuchen. Bis Mittwoch, 12. Dezember, sollte dann ein Geschenkpaket gepackt und in der Geschäftsstelle abgegeben werden. Der Schenkende darf nicht vergessen, den Wunschzettel auf die Verpackung zu kleben.

Gabriele Rother (von links), Michael Gruber und Heidi Wahl

Der Wert des Geschenks sollte etwa 25 Euro betragen. Gewünscht werden zum Beispiel Gesellschaftsspiele und Sachen von Lego. Wer möchte, kann auch ein paar Süßigkeiten dazu packen. „Für mache Kinder wird es das einzige Geschenk zu Weihnachten sein“, sagt Wahl. Die Bescherung gibt es dann im kleinen Rahmen.

Das Rote Kreuz hat für die Aktion wieder Kontakt mit sozialen Einrichtungen aufgenommen und gezielt Wunschzettel von Kindern und Jugendlichen eingesammelt, die infrage kommen. Berücksichtigt wurden dabei Jungen und Mädchen, die höchstens 16 Jahre alt sind. Im vergangenen Jahr haben die Leser und Leserinnen von HAZ und NP für strahlende Kinderaugen gesorgt und 60 Wünsche erfüllt.

(Text und Foto: Calenberger Zeitung)