Foto: pixabay.com

Seniorennachmittag beim DRK Barsinghausen

Sicherheit im Haus und auf der Straße - Polizei referiert beim DRK

Unter dem Motto "Vorsicht Falle" lud der DRK-Ortsvereins Barsinghausen zum wöchentlichen Nachmittag in den DRK-Seniorentreff "Am Buchhorn" ein. Der Polizeikontaktbeamte des Polizeikommissariats Barsinghausen, Herr Uwe Müller, referierte über ein umfangreiches Thema "Sicherheit im Haus und auf der Straße".

Das interessante Thema wurde bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde professionell und mehr als anschaulich präsentiert.
Es geht meist um Geld, erklärte Müller während seines rund zweistündigen Vortrages, bei dem man stellenweise eine Stecknadel hätte fallen hören können. Er berichtete anschaulich vom Klassiker "Enkeltrick" über Kaffeefahrten bis hin zu Manipulationen an Geldausgabeautomaten. Das schlimme ist, dass die Vorfälle, die man in den Medien wahrnimmt, eben tatsächlich passieren und dies auch in aktueller Zeit.
Der Variantenreichtum, mit dem sich unseriöse Zeitgenossen vom Gaszählerableser über Versicherungsberater, bis hin sogar zum falschen Polizisten versuchen, Zutritt in die Wohnung ihrer Opfer zu verschaffen ist schier unendlich. Doch auch am Telefon oder in der Post lauert der Betrug. Scheinheilige Gewinnversprechen locken arglose Bürger zu Reisen, Gewinnen oder ähnlichem. Uwe Müller warnt ausdrücklich, auf solche Zusendungen/Anrufe zu reagieren - der Teufel steckt hier im Detail.

seniorennachmittag2-250

Ist man sich unsicher ob solcher Zusendungen, dann sicherheitshalber eine Person des Vertrauens oder auch die Polizei oder Verbraucherzentralen hinzuziehen. Der gesunde Menschenverstand, ein waches Auge und ein 7. Sinn ist jedoch eine gute Waffe gegen die Betrügereien der heutigen Tage.
Aber auch mit einigen kleinen Möglichkeiten lassen sich Verbrechen vorbeugen: Mechanische Sicherheitseinrichtungen für Fenster und Türen, elektronische Sicherheitseinrichtungen, Taschendiebstahl - Tasche nah am Körper tragen, ggf. Geldbörse nicht in die Handtasche legen, beim Einkaufen weder Geldbörse noch Autoschlüssel in den Einkaufskorb legen.
Die zwanzig Besucher im DRK-Seniorentreff Barsinghausen waren mehr als froh, aus erster Hand erfahren zu haben, wie Verbrechen heute "funktioniert" und: wie man sich davor schützen kann.