Foto: pixabay.com

Tun Sie Gutes!

Rotes Kreuz hofft auf viel Unterstützung bei Weihnachtsaktion für Kinder und Jugendliche

Barsinghausen (bass). Tun sie Gutes mit Hilfe des Wunschbaums: Der Stadtverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit seinen acht Ortsvereinen hat wieder seine Aktion Wunschbaum gestartet. Zum neunten Mal sollen Kinder und Jugendliche aus Familien beschert werden, in denen keine üppigen Geschenke verteilt werden können. „Die Kinder sollen keine traurigen Weihnachten haben“, sagt DRK-Stadtverbandssprecherin Gitta Gäfke. Noch sind zahlreiche Geschenkwünsche zu vergeben.

Der Wunschbaum steht in der Geschäftsstelle der hallo Wochenblätter in der Marktstraße 10 in Barsinghausen. Gäfke, ihre Mitstreiterin Heidi Wahl sowie Laporte-Geschäftsführer René Gräf und Madsack-Gebietsverkaufsleiter Michael Gruber hatten vor einigen Tagen 60 Wunschzettel an den Tannenbaum gehängt. Jetzt kann sich jeder, der Kindern eine Weihnachtsfreude machen möchte, einen Wunschzettel aussuchen. Bis Montag, 15. Dezember, sollte dann ein Geschenkpaket gepackt und in der Geschäftsstelle abgegeben werden. Der Schenkende darf nicht vergessen, den Wunschzettel auf die Verpackung zu kleben.

 

Die Bescherung gibt es dann am Ende der Woche im kleinen Rahmen. Das Rote Kreuz hat für die Aktion Kontakt mit sozialen Einrichtungen aufgenommen und dann gezielt Wunschzettel von Kindern und Jugendlichen eingesammelt, die infrage kommen. Berücksichtigt wurden dabei Jungen und Mädchen, die höchstens 16 Jahre alt sind. „Hoffentlich ist die Spendenbeteiligung so gut wie im vergangenen Jahr“, sagt Heidi Wahl. Da konnten 50 liebevoll verpackte Geschenke von Spendern weitergegeben werden.

Text und Bild: http://www.wochenblaetter.de/barsinghausen/