Foto: pixabay.com

Wechsel im Jugendrotkreuz Barsinghausen

Trennungen sind hart, gerade nach vielen Jahren toller Zusammenarbeit und nach viel Erfolg, aber Sabine Liebig übergibt das Amt der Leitung des Jugendrotkreuzes (JRK) Barsinghausen an Stefanie Ebendorff.

Grund für den Wechsel im JRK ist ein Lehramtsstudium Liebigs in der bayrischen Landeshauptstadt München.

Beide junge Frauen kennen sich in der Jugendrotkreuz-Arbeit in Barsinghausen sehr gut aus. Beide haben die Jugendarbeit im DRK seit gut zehn Jahren etabliert und vorangetrieben.

Sabine Liebig, die seit 2003 Leiterin des JRK-Barsinghausen ist, war sowohl jüngste Leitung im JRK im Ortsverein und als auch seit 2004 Kreisleitung im ehemaligen DRK-Kreisverband Hannover-Land/Springe.

Die zweiundzwanzigjährige Liebig war auch maßgeblich an der Umstrukturierung des Jugendrotkreuzes im Rahmen der Fusion der vier Kreisverbände zur jetzigen DRK-Region Hannover beteiligt.

Dank Sabine Liebig haben wir wieder eine DRK-Bereitschaft in Barsinghausen“, erklärt der Erste Vorsitzende Patrick Ploberger, „Nach dem Ausscheiden der Alt-Bereitschaftsmitglieder hat Frau Liebig zusammen mit Frau Ebendorff aus Mitgliedern des Barsinghäusener Jugendrotkreuz nach und nach wieder eine Bereitschaft gegründet.“

Das JRK Barsinghausen hat sich nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde von ihrer Leitung verabschiedet. „Es wird zwar sehr schwer in Sabines Fußstapfen zu treten,“ verrät Stefanie Ebendorff, die durch den Wechsel in die JRK-Leitung die Leitung der Barsinghäusener Bereitschaft abgibt. „Aber dadurch dass wir beide in der Vergangenheit bereits vieles zusammen gemacht haben, kann ich die hervorragende Arbeit weiterführen.“, führt die einundzwanzigjährige Ebendorff weiter aus.

Wir haben sehr viel Jugendarbeit geleistet“, berichtet die scheidende Leiterin, „Neben den Übungsstunden der beiden Gruppen 1 und 2 sowie Stufe 3, hat sich das JRK in Barsinghausen im Schulsanitätsdienst in der Goetheschule der Kooperativen Gesamtschule Barsinghausen engagiert.“ Auch die Teilnahmen an den Kinderfesten in der Region mit dem Kinderschminken sowie der Hüpfburgverleih wurden durch Sabine Liebig vorangetrieben. „Wir haben inzwischen auch eine feste Patenschaft mit dem Jugendrotkreuz aus Serbien“, erklärt Stefanie Ebendorff stolz. „Ebenso haben wir jedes Jahr Ferienkinder aus dem ukrainischen Kovel vier Wochen lang während der Sommerferien in Barsinghausen“, fügt Ploberger hinzu.

Das JRK Barsinghausen ist eine Jugendgruppe, die etliche und vielfältige Aufgaben und Veranstaltungen, durchführt, welche immer gut besucht sind und sehr viel Zuspruch von Kindern und Jugendlichen aus Barsinghausen bekommt.

Wer Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit im DRK-Ortsverein Barsinghausen oder im JRK hat, kann sich im Internet

unter www.DRK-BARSINGHAUSEN.de informieren.