Foto: pixabay.com

Grandioser Schuljahresabschluss des Schulsanitätsdienstes der Goetheschule

Die Zusammenarbeit des Schulsanitätsdienstes (SSD) der Goetheschule-KGS Barsinghausen mit dem DRK-Ortsverein Barsinghausen und Jugendrotkreuz (JRK)-Barsinghausen ließ die diesjährige Abschluss- und Danke-Schön-Veranstaltung für die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter zu einem unvergesslichen Nachmittag werden, denn Patrick Ploberger, der Erste Vorsitzende des DRK Barsinghausen, und Jens Jende, der JRK-Leiter Barsinghausen, hatten sich richtig ins Zeug gelegt, um etwas Außergewöhnliches für die Schulsanis zu organisieren.

Zuerst ging es mit drei Fahrzeugen des DRK nach Empelde, wo die Wache der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Empelde besichtigt wurde. Besonders interessiert waren die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter an den vielen Fahrzeugen, die dort in der Fahrzeughalle für den Einsatz bereitgehalten werden. Sofort wurden die beiden Quads ins Herz geschlossen, die die Gruppe am liebsten als Einsatzfahrzeuge für den Sanitätsdienst mitgenommen hätte. Nachdem Patrick Ploberger die Schulsanis für ihren Einsatz für ihre Mitschüler und Mitschülerinnen gelobt und ihnen dafür gedankt hatte, forderte er sie auf, auch nach der Beendigung ihrer Schulzeit den Gedanken des Ehrenamtes aufrecht zu halten, und wünschte sich, dass der eine oder die andere sich weiterhin im Deutschen Roten Kreuz engagiere – auch er, so ließ er in seine kurzweilige Rede einfließen, sei durch die Arbeit als Schulsanitäter in der Goetheschule zur Arbeit im DRK angeregt worden. Der Schulsanitätsdienst feiert nämlich dieses Jahr schon seinen 15. Geburtstag!

Nun ging es zusammen mit zwei Fahrzeugen der Wasserwacht des DRK in einer schon Aufsehen erregenden Kolonne nach Garbsen an den Mittellandkanal. Dort wurden zwei Boote der Wasserwacht zu Wasser gelassen und während der eine Teil der Gruppe den Grill aufbaute und für die Verpflegung sorgte, durften der andere Teil die Fahrt mit den schnellen Booten auf dem Mittellandkanal genießen. JRK-Leiter Jens Jende ließ sich im Schutzanzug ins kalte Wasser fallen und die Sanis mussten in „retten“. Dass das Wasser zeitweise auch von oben kam, störte den Spaß der Sanis nur kaum, und als das letzte Würstchen gegessen war und die Boote durch gemeinsame Anstrengung wieder auf den Anhängern verzurrt waren, waren sich alle einig, dass ein herrlicher Nachmittag zu Ende geht. Lehrer Holger Hoffmann, der den Schulsanitätsdienst an der Goetheschule-KGS Barsinghausen seit vielen Jahren betreut, bedankte sich herzlich bei den Bootsführern und Bootsführerinnen und allen, die für das Gelingen dieses Nachmittags gearbeitet hatten. Und schon am Abend konnte man auf der Facebook-Seite des Schulsanitätsdienstes den Kommentar einer Schulsanitäterin lesen: „...ein unvergesslicher Nachmittag...“.

Foto: Jens Jende (JRK-Leiter des DRK Barsinghausen)

Text: Holger Hoffmann (Betreuungslehrer des Schulsanitätsdienstes)